Rss Feed
So macht man den Wagen winterfest

So macht man den Wagen winterfest

Auf vier Rädern gut durch den Winter

Auf vier Rädern gut durch den Winter

Der Winter hat die meisten Städte Deutschlands bisher mit extremen Temperaturen und Wetterbedingungen verschont, doch was nicht ist, kann ja noch werden. Wer seinen Wagen im Winter viel benutzt, sollte ein paar Vorbereitungen treffen, um ihn winterfest zu machen.

Winterreifen sind Pflicht

Egal ob Kleinwagen oder Campingbus, das A und O um einen Wagen winterfest zu machen, sind Winterreifen, denn diese sind deutschlandweit mittlerweile Pflicht, auch wenn ein genauer Zeitraum vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben wurde. Grundsätzlich müssen Autofahrer auf schlechte Bedingungen, wie Schnee und Eis auf jeden Fall vorbereitet sein. Das gilt natürlich auch für diejenigen, die sich in dieser Zeit ein neues Auto zulegen. Winterreifen werden oft auch im Paket angeboten. Sich vor dem Kauf um weitere Infos zu kümmern, lohnt sich.

Frostschutz nicht vergessen

Schlechte Sicht gehört ebenfalls zu den Dingen, die in den Wintermonaten auf Autofahrer zukommen. Eine Kontrolle der Scheibenwischanlage ist daher unerlässlich. Freie Sicht ohne Schlieren lässt sich am besten durch saubere Scheiben und Scheibenwischer erreichen.
Damit das Wischwasser nicht gefrieren kann, muss darauf geachtet werden, dass genügend Frostschutzmittel eingefüllt wurde.

Das Motorkühlwasser sollte ebenfalls mit einer ordentlichen Portion Frostschutz versehen werden.
Türdichtungen können mithilfe von Hirschtalg, Talkum, Silikon oder Glycerin frostsicher gemacht werden.
Sogenanntes Grafitspray sorgt für eine Konservierung der Türschlösser. Wer herkömmliches Öl benutzt, läuft Gefahr, dass dieses bei Kälte und Alterung dickflüssig wird und verharzen kann.
Türschlossenteiser sollte aber vorsorglich ebenfalls vorhanden sein. Übrigens nutzt es im Handschuhfach leider Niemandem. Lieber in der Jackentasche aufbewahren! Bei Wagen mit Zentralverriegelung sollten ebenfalls Vorkehrungen getroffen werden, da diese bei Minusgraden streiken könnte.
Auch Scheinwerfer leiden unter den schlechten Bedingungen, denn nach einer Fahrt auf einer verunreinigten Straße bekommen auch sie viel Schmutz ab. Sie verlieren dadurch bis zu 60 Prozent ihrer Leistung und die Sichtweite wird dadurch ordentlich verringert. Eine regelmäßige Reinigung der Scheinwerfer sollte daher zum Pflichtprogramm gehören.

Bilderrechte: © MAST – Fotolia.com

Hinterlasse eine Nachricht